Kategorien
#Stressprävention

Jeder Mensch ist einzigartig

Ich bin davon über­zeugt, dass es in der Kom­mu­ni­ka­ti­on kein “Richtig” und kein “Falsch” gibt. Für mich gibt es nur Wirkung. Warum? Die ein­zig­ar­ti­ge Antwort und warum dabei das Gendern wichtig ist, findest du in meinem ein­zig­ar­ti­gen Artikel dazu.

Ich bin davon über­zeugt, dass es in der Kom­mu­ni­ka­ti­on kein Richtig und kein Falsch gibt. Für mich gibt es nur Wirkung. Warum? Einzigartigkeit! 

Gender und die Einzigartigkeit

Lass und damit ein­stei­gen, dass wir uns direkt mit dem Thema Gendern be­schäf­ti­gen! Ja, richtig gelesen. GENDER

Früher wurde unter Gender [eng­lisch für Ge­schlecht], wirk­lich nur der rein ge­schlechts­be­zo­ge­ne Un­ter­schied von uns Men­schen verstanden. 

Sowohl rein bio­lo­gisch aber auch soziokulturell

Heute ist Gender ein Wesen, das aus einer Viel­falt von le­bens­welt­li­chen Zu­sam­men­hän­gen besteht. Das be­deu­tet, dass du und ich, wir beide sind Individuen.

Oh wow, was ganz was Neues!?!

Klar ist das nichts Neues, aber viele Men­schen ver­ges­sen genau diesen Aspekt beim mit­ein­an­der Reden völlig aus ihren Augen. 

Wir sind nicht einfach nur Mann, Frau oder Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kraft. Jeder ein­zel­ne Mensch ist und sieht die Welt völlig in­di­vi­du­ell und einzigartig.

Für mich trifft die “Viel­falt von le­bens­welt­li­chen Zu­sam­men­hän­gen” den Nagel auf den Kopf. 

Es be­deu­tet nämlich, dass du und ich diese Welt durch die Brille unserer eigenen Er­fah­run­gen, unserer le­bens­welt­li­chen Zu­sam­men­hän­ge sehen.

Du bist einzigartig!

Und das heißt, du und ich sind ein­zig­ar­tig. Und wenn wir beide so ein­ma­lig sind, dann be­deu­tet das auch, dass wir nie im Leben das genau GLEICHE sehen können.

Wir sind geprägt durch das “Wie” und “Was”. Wie hat sich unser in­di­vi­du­el­les Leben ge­stal­tet und was hat es an unserer Wahr­neh­mung und an unserem Sein verändert.

Es gibt nur Wirkung

Einfach aus­ge­drückt:

Falsch und Richtig exis­tie­ren in der Kom­mu­ni­ka­ti­on immer nur dort, wo sich jemand sub­jek­tiv ent­schei­det, was falsch und richtig ist.

Ich finde meine Aussage richtig, du viel­leicht falsch. Aber beides ist doch okay, solange wir uns des­we­gen nicht an die Gurgel gehen.

Auch wenn wir Gesetze haben, pflegen üb­ri­gens auch die Ju­ris­ten zu sagen, dass es eine herr­schen­de Meinung eine Min­der­mei­nung gibt. 

Auch hier liegt die Wahr­heit also im Auge des Be­trach­ters und die Wahr­heit ist, wie jeder Mensch, einzigartig. 

In meiner Podcast-Folge spreche darüber, wie du mit anderen Mei­nun­gen ge­las­se­ner umgehen kannst. Hör doch gleich rein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.